Putz & Stingl erklärt neue Kommunikationswege für Kommunen

Übervolle Postkästen, steigende Mobilität, Informationsflut: Die Gemeinde Leobersdorf in Niederösterreich geht mit dem digitalen Wandel. Verantwortlich dafür ist ihr Vizebürgermeister Harald Sorger. Der Kommunikationsexperte ist seit 2002 Teil der Mödlinger Agentur Putz & Stingl und im Speziellen Ansprechpartner für Radio-PR. Sein Know-how brachte er am diesjährigen Kommunikationstag der PRVA ein und sprach über das digitale Zeitalter in der Gemeindekommunikation. Mit vielen Beispielen aus der Praxis brachte er den Zuhörern nicht nur sein Kommunikationswissen näher, sondern gab auch Einblicke in die Gemeinde-Kommunikationsarbeit. „Wir stehen erst am Anfang der digitalen Transformation. Als Gemeinde ist es wichtig, diesen Zug nicht zu verpassen, aber auch nicht auf jede digitale Neuerung aufzuspringen. Ein guter Mittelweg muss gefunden werden. Kommunikation ist heutzutage so vielschichtig und sollte daher auch über passende Kanäle verbreitet werden. Das Ziel ist meine Gemeinde in der Kommunikation zu unterstützen. So wie ich es auch schon seit Jahren für die PR-Kunden von Putz & Stingl tue“, so Sorger.

PageLines
I